[Kurzrezension] Was so in einem halben Jahr Abwesenheit gelesen wurde

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Ihr lest richtig! Tatsächlich ist dies nach einem halben Jahr Bloggerabwesenheit wieder ein Post von mir. Geplant war die Pause definitiv nicht, aber Studium, Sport, viel Drumherum und abendliche Unmotiviertheit haben dazu geführt.
Letztes Wochenende wurde mir aber von Dana, Marianne und Malte ein kleiner Besuch abgestattet, der erstens zu extrem geilen Halloweenplätzchen und zweitens zu der Erkenntnis, dass ich unbedingt mal wieder was schreiben und lesen sollte, führte.
Gelesen habe ich leider relativ wenig, dafür aber nur gute Bücher, was ja auch etwas Wert ist :)



Das neue Buch Genesis – Bernard Beckett
Eine ganze Welt und ihre Geschichte nur durch ein Abschlussgespräch aufzubauen und zu erklären ist schon eine interessante Idee. Diese aber extrem genial zu gestalten und somit etwas völlig Neues zu generieren hat mich sehr begeistert. Zudem ist das Buch auch philosophisch angehaucht. Der Schreibstil war sehr angenehm, man konnte das Buch schnell lesen und ich kann es wirklich jedem empfehlen! 9/10


Hüter der Erinnerung - Lois Lowry
Nachdem ich den Film gesehen hatte (der im Übrigen eine super Umsetzung des Buches ist – trotz Abwandlungen!) und eine Freundin mir ständig vom Buch vorgeschwärmt hat, musste ich es auch unbedingt lesen! Gesagt - getan und ich bin wirklich begeistert worden. Auf wenigen Seiten wird eine völlig neue Welt erschaffen, die mit höchster Technologie und strikten Regeln auskommt. Protagonist Thomas wird als neuer Hüter der Erinnerung erwählt und erhält durch den Geber die Erinnerungen an die frühere – unsere – Welt. Da Thomas ein kluges Kerlchen ist, stellt er relativ viel infrage und beginnt an dem geltenden System zu zweifeln. Abgerundet wird dieses tolle Buch durch einen angenehmen, flüssigen Schreibstil. Empfehlenswert, sowohl das Buch als auch der Film. 9/10
 
Auf der Suche nach dem Blau - Lois Lowry
Nach tollem ersten Teil musste nun also auch die Fortsetzung gelesen werden. Etwas überraschend findet man sich nicht in der gewohnten Umgebung aus Teil 1 wieder, sondern in einer anderen Siedlung, die sich nach dem Ende unserer Welt gegründet hat, und in der andere Regeln gelten. Gemeinsam mit Kira lernt man die Welt, ihre Traditionen und Regeln kennen. Kira hat mir als Protagonistin sehr gefallen, da sie Vieles hinterfragt und anzweifelt, aber nicht voreilig handelt. Lediglich das etwas zu vorhersehbare Ende hat mir weniger gut gefallen, der zweite Band ist aber auch lesenswert. 8/10

Frostkuss - Jennifer Estep
Eine ganze Weile stand dieses Buch auf meiner Wunschliste und dann gut zwei Jahre auf meinem SuB. Das hatte das Buch definitiv nicht verdient! Der Einstieg fiel mir zwar schwer, da Gwen praktisch auf jeder Seite darüber heult, dass ihre Mutter ja gestorben und sie ja ganz alleine ist und sie diese Gabe hat und blablabla. Am Anfang ging mir Gwen wirklich tierisch auf den Senkel und ich musste mich öfters bei einer Freundin auskotzen :D Dann nach knapp einem Drittel ändert sich das Ganze aber schlagartig und Gwen wurde mir wirklich sympathisch – was auch daran lag, dass sie nicht mehr auf jeder Seite gejammert hat. Die Geschichte entwickelt sich wirklich schnell und wurde von Seite zu Seite besser und spannender. Gerade die vielen Mythologien konnten mich begeistern, auch wenn ich teilweise etwas überfordert war. Gwen ist nach ihrer Jammerlappenphase eine kluge und überlegt handelnde Protagonistin und sowohl Story als auch Schreibstil machen das Buch zu einem Lesevergnügen. 9/10

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin - Lilly Lindner
Von vielen gelesen und von vielen geliebt, schlechte Rezensionen gab es quasi nicht für dieses Buch. Klappentext und Cover haben mich angesprochen und so lag es zu Weihnachten unterm Tannenbaum. Die Story und die Erzählart fand ich interessant und gut. Zwei Schwestern, eine magersüchtig, die andere klein und briefeschreibend. Und hier fangen meine Kritikpunkte an: Warum hat in diesem Buch niemand einen deutschen Namen? Das Buch spielt in Berlin (?) und es gibt nur Kinder mit englischen/amerikanischen Vornamen, obwohl sie deutsche Eltern haben. Das hat mich etwas genervt. Es wäre realistischer gewesen, wenn man die Geschichte in England angesiedelt hätte oder aber zumindest ein paar „normale“ Namen dabei gewesen wären. Warum kann ein Achtjähriges Kind so philosophisch schreiben? Beziehungsweise, warum schreibt es nicht einen normalen Satz, sondern nur stilistisch perfekte, wundervoll interpretierbare Sätze? Natürlich trägt dies zur wundervollen, traurigen Atmosphäre bei, aber es ist eben auch künstlich und unglaubhaft. Zudem habe ich die Familie einfach nicht verstanden. Der Vater nur am Arbeiten, die Mutter hat beruflich viel mit Kindern zu tun und kann super mit diesen umgehen, nur zu ihren eigenen Kindern findet sie keinen Draht. Auch das passte für mich einfach nicht. Der Schreibstil hat mir – von der Tatsache mal abgesehen, dass ein Grundschulkind die Briefe geschrieben haben soll – sehr gut gefallen, da er malerisch und traumhaft wirkte und zur Atmosphäre beitrug. Die Geschichte war interessant, stellenweise traurig und gut aufgebaut, so dass das Buch damit wieder punkten konnte. Gefallen hat es mir, begeistert bin ich jedoch nicht. 7/10

Helden des Olymp 5 - Das Blut des Olymp - Rick Riordan
Das Finale! Ein bisschen Wehmut war beim Lesen natürlich dabei, schließlich ist es das letzte Buch mit Percy, Jason und den Anderen, was Abschied bedeutet. Das letzte Abenteuer war actionreich, emotional und spannend, stellenweise dennoch anstrengend zu Lesen, da es ein handlungsbasierter Schreibstil ist. Dennoch hat es mir sehr gut gefallen, das Ende war okay. Ich denke, ein anderes Ende wäre schöner gewesen, ich wüsste aber nicht, wie dieses aussehen könnte. Dennoch 10/10. Auf Wiedersehen, Percy!



Die Eiskönigin, Partyfieber

Dieses Buch habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen und noch am Kaffeetisch gelesen. Eine nette kleine Geschichte aus der Frozen-Welt, die Kindern, aber auch den großen Fans, gefallen wird. :) – ohne Wertung

Kommentare:

  1. Das neue Buch Genesis fand ich auch super! *_* Und von Was fehlt wenn ich verschwunden bin, war ich anscheinend mehr überzeugt, bei mir hat es einen regelrechten Lilly Lindner-Hype ausgelöst xD Das mit den Namen ist ein durchgängiges "Problem" :D

    Frozen als Buch stelle ich mir irgendwie seltsam vor. Partyfieber fand ich als Film allerdings ... okay xD

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll war nur, dass mich eine Freundin halt schön gespoilert hat.. Naja, war trotzdem toll :D

      Also, schreiben kann sie ja auch wirklich gut. Nur das war irgendwie nicht so realistisch. Vielleicht sollte sie einfah mal den Ort ändern?

      Also, es ist ein Bilderbuch. So für 3-jährige zum Vorlesen. Aber süß war es trotzdem. Die DVD war auch dabei, also die mit dem Kurzfilm, aber die habe ich mir noch nicht angesehen.

      ♥♥♥

      Löschen
  2. Ich weiß nicht, ob ich es wirklich Halloweenkekse nennen würde.... Aber sie sind wirklich extrem geil. ;D Und es hatte Spaß gemacht, sie zu machen. :)

    Zu den Büchern, die ich auch kenne (oder irgendetwas dazu sagen kann):

    1. Hüter der Erinnerung
    Den Film habe ich schon geguckt, das Buch aber noch nicht gelesen. Was zum einem daran liegt, dass ich es nicht besitze, und zum anderen, weil eine Parallelklasse von uns das auf englisch lesen musste und sie nicht wirklich überzeugt klangen... Den Film fand ich aber auch wirklich gut. :)

    2. Frostkuss
    Hattest du davon jetzt eigentlich noch mehr gelesen? Ja, oder? Ich fand die Bücher toll. Sie heult am Anfang echt rum... Mich hat es allerdings nicht so sehr gestört, vielleicht auch, weil ich wusste, was noch kommen würde (Kristel hatte die Bücher schon gelesen und geliebt...). Die Kurzgeschichten waren auch ganz... interessant. :)

    3. Helden des Olymp 5
    Ich habe es zwar immer noch nicht so wirklich gelesen, aber ich habe es ... sagen wir mal: überflogen. Irgendwie will ich das Buch nicht so wirklich anfangen, weil es das letzte 'richtige' Buch mit den ganzen ist. Mal schauen, wann ich dann endlich mal anfange... :D
    Und keine Sorge. So richtig verabschieden musst du dich nicht. Annabeth kommt zumindest kurz in "Magnus Chase" vor, ob sie noch öfter vorkommt weiß ich nicht, da ich bisher nur das erste Kapitel gelesen habe. Und Percy kommt zumindest kurz in dem Buch über Apollo vor und Nico und Leo auch. Und dann gibt es ja auch noch "Percy Jackson erzählt" und die drei Kurzgeschichten mit Carter, Annabeth, Sadie und Percy die ja nun auch endlich als Buch erschienen sind. :D
    Er wird wohl nie wirklich verschwinden. ;P

    4. Die Eiskönigin - Partyfieber
    Ich habe zwar nicht das Buch gelesen, aber das kleine Filmchen dazu gesehen. Ich denke zumindest, dass es das ist, was ich denke, was es ist. Der Kurzfilm war echt süß. :)


    Willkommen zurück. ;D
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo? Wir hatten einen Kürbis und zwei Gespenster dabei. Das sind sowas von Halloween-Kekse! :D

      Wenn dir der Film gefallen hat und du auch mit einer etwas anderen Story zurecht kommen würdest, solltest du das Buch unbedingt lesen. Es lohnt sich!

      Der zweite Band steht hier leider noch ungelesen herum.. Aber ich denke, dass die Serie echt gut wird :)

      Ich finde das so cool, dass es noch so viele andere Serien gibt :D Als nächstes sind aber erstmal die Kane-CHroniken dran!

      Siehste und ich habe den Kurzfilm noch nicht gesehen, aber die Geschichte war schon niedlich.

      Danke, danke *Verbeugung*

      ♥♥

      Löschen
    2. Aber auch mindestens einen Stern, einen Schmetterling, zwei Regenbögen, Let-it-burn und Gandalfs Bart und Zauberstab. :D

      Ok. Ich werde es im Auge behalten. Vielleicht kaufe ich es mir ja mal und schaue dann weiter. :)

      Du solltest unbedingt weiter lesen. Es ist echt toll. *.*

      Bei mir auch... xD Ich habe am Ende der Herbstferien mit dem ersten Teil angefangen (leider bin ich immernoch nicht durch, weil die Schule doch ein wenig Zeit einnimmt... :D). Hast du auch schon angefangen, oder hebst du es dir noch ein wenig auf? ;)

      Die Geschichte ist ja auch niedlich. :)

      Und verschwinde bloß nicht wieder. ;P

      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    3. Und das hat jetzt auf einmal nichts mehr mit Halloween zu tun oder wie? :D

      Ich hebe es mir noch auf. Erstmal müssen andere Bücher gelesen werden.

      Mache ich nicht. Keine Sorge! :)

      ♥♥

      Löschen
    4. Naja... Schmetterling und Regenbogen nicht unbedingt... :D

      Mach das. Welche werden denn dann erstmal erlöst?

      Und wird mein Topflappen immer schön benutzt? ;)

      Gut, gut. :D

      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
  3. Willkommen unter den Lebenden? xD
    Hm, hallo tut's auch. Oder so ein süßes Hamster-Quieken. *böses Grinsen*

    Die Plätzchen waren wirklich geil. *-* Wiederholungsbedarf besteht. xD

    Ich wollte "Das neue Buch Genesis" nochmal lesen, um herauszufinden, wie ich es heute finde (ich habs so als Zehn-/Elfjährige gelesen, seitdem hab ich in der Thematik so meine Vorbehalte :D), aber das Buch befindet sich anscheinend nicht mehr in diesem Haus - schade eigentlich. xD

    Meine Meinung zu "Hüter der Erinnerung" (btw - hieß der nicht Jonas? o.O) kennst du ja. :D Ich fand Jonas (?) generell ein wenig jung für seine Aufgabe und sein Verhalten, das hat mich auch irritiert. ^^

    "Frostkuss" lese ich auch noch irgendwann. xD Irgendwann schaffe ich das noch.

    Ich hab momentan voll Lust, PJ zu re-readen, aber vielleicht warte ich auch noch, bis HdO bei mir ankommt. :D

    Ganz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt noch Albträume von toten Hamstern :O :D

      Das ist wirklich schade. Aber irgendwoher wirst du es sicherlich bekommen :P Wieso hast du denn Vorbehalte? Hat es dir damals nicht gefallen?

      Ja, er hieß Jonas. Aber seien wir ehrlich: Thomas würde auch passen. Außerdem - zu meiner Verteidigung - habe ich das Buch nicht hier und konnte nicht nachgucken und nein, googlen wäre zu einfach! :D
      Ich mochte Jonas und seine Art zu handeln.. :D

      Ich glaube ganz doll daran, dass du das noch schaffst!

      Ich habe ja gesehen, dass mittlerweile der Schuber bei dir angekommen ist. Wie hast du dich denn nun entschieden?

      Liebste Grüße zurück! ♥

      Löschen
    2. Nicht gegenüber dem Buch direkt, sondern den Wesen. *wiedrückichdasjetztausohnezuspoilern* :D

      Na ja, ich warte jetzt erst mal, bis ich wieder Zeit habe, dann re-reade ich evt. Percy Jackson und lese auf jeden Fall HdO. :D

      Löschen
    3. Ich weiß ja schon was du meinst :P Mich hat eine Freundin einfach mal vorm Lesen komplett gespoilert. Das fand ich ein wenig schade..

      Klingt nach einem guten Plan *-*

      Löschen